Tennisclub Lese Grün-Weiß 1927 e.V.

Herren 2

Herren 50/60


1. Herren 50 - Saison 2015

Unsere 1. Herren 50 starten auch in diesem Sommer wieder in einer 8er-Gruppe der Tennisregionalliga-West. Das 1. Spiel fand am 2. Mai statt - Gegner war der THC Münster. Von den 6 Einzeln und den 3 Doppeln gingen allein 5 Matches in den Wettspiel-Tie-Break. Die Lese-Herren entschieden hiervon 3 Matches zu ihren Gunsten!
Somit stand am Ende ein 6:3 Sieg fest, zu dem wir herzlich gratulieren.
In der Mannschaft sind in diesem Sommer aufgestellt: Mike Bauer, Peter Schöpgens, Stefan Rüberg, Stefanus Koch, Andreas von Tempelhoff, Stefan Weinsheimer, Ulli Wilms, Armin Schöpgens, Peter Schönwälder, Clemens Wirtz (= Mannschaftsführer), Horst Severing, Rolf Schaaf und Peter Ebert.
Erklärtes Ziel ist natürlich der Klassenerhalt - wir drücken Däumchen ;-)
Die nächsten Spieltermine:
14. Mai - Auswärtsspiel bei TC RW Hangelar
23. Mai - Heimspiel gegen HTC Schwarz-Weiß Bonn
30. Mai - Auswärtsspiel bei Korschenbroicher TC
20. Juni - Heimspiel gegen Rochusclub Düsseldorf
27. Juni - Heimspiel gegen TC Rot-Weiß Stiepel

Die Saison ist vorbei - unsere 1. Herren 50 sind Gruppensieger geworden!!!
Wir gratulieren der Mannschaft sehr herzlich!

Und damit hat sich die Mannschaft für die Endrunde qualifiziert, die am 5./6. September 2015 beim TC SW 1896 Landau stattfinden wird.


2. Herren 50 - Saison 2015
Nie mehr dritte Liga!
Unter diesem Motto trat die 2. Herren 50-Mannschaft am 3. Mai die Sommersaison 2015 an. Und es ging im ersten Spiel direkt gegen den schärfsten Rivalen um den Aufstieg in die 2. Verbandsliga, den ESV Gremberghoven, die immerhin mit Jürgen Fassbender, dem ehemaligen Daviscupspieler antraten. An Position 1 konnte sich Mahmud Parsi mit 6:1 und 6:0 gegen Wolfgang Runnebaum durchsetzen, profitierte jedoch von einer Verletzung, die sich Runnebaum direkt im ersten Spiel zuzog. Wesentlich mehr kämpfen musste Arne Richter an Position 2. Er stellte sich Jürgen Fassbender, der zwar Probleme mit dem leichtfüßigen Lauf hatte, jedoch immer noch über ein exzellentes "Auge" und enormes Ballgefühl verfügt. Erst nach dem Match-Tiebreak, den er mit 10:8 für sich entschied, konnte Richter triumphierend die Arme hochreißen. Bernd Müller, der sein erstes Spiel für die Mannschaft bestritt, musste sich dagegen nach 6:3, 0:6 und 6:10 im Tiebreak gegen Thorsten Walz geschlagen geben. Ein sicherer Punkt dagegen von Jürgen Querbach (6:1, 6:0) gegen Axel Inden und ein schwer herausgekämpfter Punkt von Jörg Saibou (5:7, 6:1, 10:7) gegen Winfried Gerlach machten die 4-Punkte-Führung komplett, da Kay Stiehm gegen Mathias Pichler zu spät ins Spiel fand und 2:6, 6:7 unterlag. Die Doppel mussten entscheiden, und hier konnte sich nur das Doppel Querbach/Stiehm gegen Gerlach/Pichler durchsetzen und so eine glückliche 5:4 Gesamtführung herausspielen.
Die weiteren Spiele der Saison gegen TC Rodenkirchen (8:1), TG Leverkusen (7:2), TC Viktoria (8:1) und ESV Olympia (6:0) stellten keine Herausforderung mehr dar, und so war dann am 30. August der Aufstieg in die 2. Verbandsliga perfekt!

v.l.: Kay-Jürgen Stiehm, Ingo Weissmeier, Matthias Hartmann, Mahmud Parsi, Michael Hörkens, Hans Emde
Nicht auf dem Bild:
Arne Richter, Bernd Müller, Jürgen Querbach, Jörg Saibou, Wolfgang Heinen, Esmail Arvand

Arne Richter mit Jürgen Fassbender